Lyrics2018-09-21T09:46:55+00:00

Song of the 90 %

In Europe and America,
There’s a growing feeling of hysteria
The crazy eye wash on TV
Is made by shady contacts behind the scenes
by shady contacts behind the scenes

They say the Greeks have to pay the depth
One eye on the pricing who will be next
Our Global Player’s gamble fee
Is very far beyond reality
Is very far beyond reality

How dare we now obviously
Unlearn that nature has born us free
Producing mountains of irony
working hard for entertainment industry
working hard for entertainment industry

we do for Africa developement aid
we send them weapons and interest rates
But working hard you do not see
You pay the global player’s gamble fee
You pay the global player’s gamble fee

There is no historical precedent
How we deal with our land and with ourselves
Greed has created unwinnable war
It’s a lie we don’t believe anymore
it’s a lie we don’t believe anymore

We do not fulfil your enormous plans
Of power games and embarrassing clans
We look straight into your eyes
and only our hearts are really wise
only our hearts are really wise

The Indians say you can not eat
Your bank account when you are in need
So we try alternative energies
And realise the beauty of the trees
and realise the beauty of the trees

Holistic treatment for each disease
And we make you discover your lover’s grief
We look straight into your eyes
And we will show you how to improvise

Hero

Ich war jung, ich begann
gab vollen Einsatz und sie machten Geld
war innovativ, gab damit an
wie man aus wenig Geld viel machen kann

Weltbekannte Firmen riefen mich an
versprachen mir heut noch ihr Paradies
ich fing als globaler Casinospieler an
was sich als ziemlich lukrativ erwies

ooooh
my life became unreal
i feel like a hero
every easy little deal
could mean millions in euro (2x)

Wir feiern mit Stil und geplantem Design
die Partylaune werfen wir ein
die Party steigt bis es kracht
Auf meiner neuen Einweg Segelyacht

Unsre Leistungen sind weltbekannt
Aktien halten wir mit leisen Spott
durchschnittlich zwanzig Sekunden lang
meine erste Firma haben wir auch schon verzockt

ooooh
my life became unreal
i feel like a hero
every easy little deal
could mean millions in euro (2x)

Du erfährst, was du kannst
Loyal, erfolgreich und zu allem bereit,
Wahnsinn heißt die Methode der Zeit
aus der niemand nur du selbst dich befreit

Geld bringt Macht – ein vergebliches Ziel
Die größten Gauner nennen wir seriös
Wann durschaun wir das globale Spiel
Das jeder der umsteigt, ein Stück weit erlöst?

ooooh
my life became unreal
i feel like a hero
every easy little deal
could make millions in euro
could make millions in euro
could mean billions in euro

Das Nashorn

Aberglaube lässt sich schwer erklären
Aberglaube lässt sich schnell vermehren
Wir glauben gern an Macht und Ruhm und Geld
Die Nebel haben unseren Blick verstellt

Aberglaube nimmt schnell seinen Lauf
und auf dem Marktplatz zum Verkauf
bieten wir das Horn von Nashörnern feil
das Kraft und Potenzmittel sei

Jeder der das Horn vom Nashorn kauft
hält die Konjunktur am Laufen
Die Wilderer selber Opfer sind
im Kreislauf dem keiner entrinnt

Heyo Ja Heyo
Wir sind die Helden unsrer Show
Wir haben alles hier gebucht
Doch wir sind hier nur zu Besuch

Wohin soll das Nashorn gehen
Wohin um alles in der Welt
Ich werd es niemals verstehn
Warum geht’s nur ums Geld?

Fünfzig Millionen Jahre alt
In denen es als unverwüstlich galt
Urtümlich und wunderschön
Hat es soviel von der Welt geseh’n

Wir sind Kleinkinder im Vergleich
Unsre Abenteuer eher seicht
Zweimillionen Jahre lang
kennen wir den aufrechten Gang

Es hat unglaublich faszinierende Haut
bleibt gemächlich weil sich keiner traut
es anzugreifen wenn es friedlich kaut
In der Wildnis wird es nie beraubt

Heyo Ja Heyo
Wir sind die Helden unsrer Show
Wir haben alles hier gebucht
Doch wir sind hier nur zu Besuch

Wohin soll das Nashorn gehen
Wohin um alles in der Welt
Ich werd es niemals verstehn
Warum geht’s nur ums Geld?

Die Stadtschamanen

Du bist hier
Und das ist kein Zufall
Um dich zu erkennen
dich zu verändern
um einfach zu sein.

das wär‘ schon genug
Denn du hast betreten
was viele ersehnen
Den mystischen Tanz
aller lebenden Wesen
Die magische Einheit
Ja dieser Moment

Ja dieser Moment
Ja dieser Moment
Der kein Moment ist
Weil jeder der kennt
Wovon ich hier rede
Und da schon mal war
Weiß
Dieser Moment
ist immer da

Du weißt du bist hier
Und es gäbe kein Suchen
Und keinen Grund mehr
für dich zu fluchen
Du siehst die Welt
und die Welt ist krank

Du willst sie lieben
Wie stellst du das an….

Wärst du ein Meister vergangener Zeiten
Wärst du asketisch, beliebt und bescheiden
Würdest noch heute eine Höhle beziehen
Und dort in die himmlischen Welten fliehen
All deine Schüler würden dir bringen
Zu essen, zu trinken, und dich besingen
Du wärst zwar einsam, doch gerne allein
würdest verkünden: so soll es sein!
so soll es sein!

Du bist in der Stadt
Wo Tag und Nacht
Die Post abgeht
Dein bester Freund
sich den Kopf verdreht
Dein Liebster dich panisch
verlässt und geht
Deine Eltern dein Weltbild
verstehen woll’n

Wo Chefetagen
von Banken zittern
Weil sie die Zahl
Demonstranten wittern
Und und einer davon
bist du
einer davon bist du
einer davon bist du

Denn es gibt keine Höhle
Es gibt nur das Eine
Das Alle die hier sind
erfahren und teilen
Als Künstler und Heiler
zahlst du die Miete

je nach Lage
Oder ertrage
Den Status einer
Hartz 4 Elite
Solang wie du brauchst
Bis du weißt wie es geht
Diese Stadt zu lieben
Und alles was lebt

Wärst du ein Meister vergangener Zeiten
Wärst du asketisch, beliebt und bescheiden
Würdest du noch heute eine Höhle beziehen
Und dort in die himmlischen Welten fliehen
All deine Schüler würden dir bringen
Zu essen, zu trinken, und dich besingen
Du wärst zwar einsam, doch gerne allein
würdest verkünden: so soll es sein!
so soll es sein!

Du bist frei
den Weg zu wählen
den Dein Herz dir weist

Solange wir leben
Lernen wir lieben
es gibt einen Sinn
In allem was ist
den Du fühlen kannst:
Es ist das was Du bist.
Jener Moment
Wo alles eins ist
Ist kein Geheimnis
Denn du bist die Liebe
Du bist die Kraft
des Augenblicks

Wärst du ein Meister vergangener Zeiten
Wärst du asketisch, beliebt und bescheiden
Würdest du noch heute eine Höhle beziehen
Und dort in die himmlischen Welten fliehen
All deine Schüler würden dir bringen
Zu essen, zu trinken, und dich besingen
Du wärst zwar einsam, doch gerne allein
würdest verkünden: so soll es sein!
so soll es sein!

Elfenlied

Auf den Pfaden früherer Schamanen
Hierzulande sind die schon ziemlich alt
Packt ihr Wanderzeug, Äpfel, Tee und Bananen
Und dann wandert ihr tief in den Wald

Ihr freut euch riesig hier zu sein
Noch traut ihr der Weisheit der Bäume nicht
Die einladen, ihre Kraft zu teilen,
Die Tiefe und Weisheit, die zu euch spricht

Die Lebendigkeit in der Wiese ist nicht leise
Getragen vom mächtigen rauschenden Wind
Es summt und blüht ein jeder hier auf seine Weise
zum Tanz der Elfen, die hier versammelt sind

Willkommen, heißt ihre leise Botschaft
Was suchst Du bei uns, liebes Menschenkind?
Ich suche die Liebe, sie wahrzunehmen,
Die eine Sehnsucht, mit der wir hier sind

Die Liebe, sagt die Elfe voller Freude
entdecke sie neu in jedem Moment
Teile sie hier, genieße sie schon heute
Leb sie authentisch, nah und enthemmt

The God of the Rain

Mexican jungle
I battle my way
the air is liquid
I’m sweaty all day

Every pyramid
soaring to the sun
is hiding duly
the proceeding one

Inca fought Chanca
Aztec fougt for reign
and Christians defiled
Mayan remains

Every culture
carved into stone
has shady history
though hardly known

The trees are giants
for so many years
and under the radix
old pile fears

You call it almighty
or circle of life
precept of destruction
and bringing back life

And there is a monster
protecting the stairs
guarding the mountain
he silently scares

A spooky creature
preventing the drain
banishing ardity
God of the Rain

The trees are giants
for so many years
and under the radix
old pile fears

You call it almighty
or circle of life
precept of destruction
and bringing back life

Maya fought Maya
and so on and on
now look at the Rain God
he finally won

Währungsreform

Geld ist allgemein anerkannt
Vielleicht auch nur ein Kunstgegenstand
Ein Tauschmittel von großer Macht
Hat uns die Eurozone gebracht.

Endloser Wachstum, wir handeln global
Ein bisschen Englisch reicht allemal
Dem Global Player um mitzumischen
Und alle Spuren zu verwischen

Es gibt kaum mehr Handel mit echtem Geld
Stattdessen beherrschen heute die Welt
Computerkurven und endlose Zahlen,
Gigantische Wetten und hilflose Wahlen

Erstaunlich, wie unser Geld verschwand
Es gibt kaum mehr einen Mittelstand
Und soviel Arbeit ist unterbezahlt
Und soviel wird mit Profit geprahlt

Das wirft eine Frage dahinter auf
So alt wie der Menschheit Geschichte Lauf
Was ist geeignet als Mittel zum Tausch
Und widersteht dabei Macht, Gier und Rausch?

Ok, ich komm‘ auf die Frage zurück
Ein sehr gelungenes Meisterstück
Ist der Chiemgauer, deutschlandweit bekannt
Und nach seiner schönen Heimat benannt

Der Chiemgauer funktioniert regional
Der Einkauf vom Essen wird wieder normal
Gurken, Tomaten, Eier und Rind
Verreisen nicht mehr, bevor ich sie find‘

Dem Konstantin fiel was Tolles ein,
er nennt es Minuto Zeitgutschein
Wir bringen selbst unsre Leistung ein
Bewerten sie zeitlich und tauschen sie ein

Der Vorteil ist der reale Wert
Den das hat, und auch dass der Schein verjährt
Er gibt keinen Spielraum für Spekulanten
Hochstapler, Zocker und deren Trabanten

Vielfältig ist regionales Zahlen
Steintaler, Freitaler
Lausitzer, Elbtaler
Bergtaler, Lechtaler,
Remstaler, Filstaler,
Bitcoins, Engel und Brot-Einheiten

Wie kommt es dass wir die alle nicht kennen
Und nicht unsere eigene Währung benennen?
Im Fernsehen wird uns keiner erklären:
Wie es geht, sich autark zu bewähren!

Vielleicht sagst du, du wusstest das schon
es fehlt hier die Organisation
Doch können wir uns effektiv vernetzen
Und alte Strukturen durch Neues ersetzen

Nicht jeder weiß alles, und das ist normal
Die neue Gesellschaft ist dezentral
Gesteuert von Kreativität
Die jeder einbringt, die jeder säht

Geld ist nicht alles, der rote Mann
Wusste dass man es nicht essen kann
Auch Gold und Aktien verlieren den Wert
Wenn zusammenbricht, was lange schon gärt

Was brauchen wir für ein glückliches Leben
Fragt die gemietete Generation
Mutter Erde hat so vieles zu geben
Nimm es an! Alles andre ist Hohn.

Um einfach zu sein braucht man etwas Land
Das gemeinsam bebaut wird, soweit bekannt
Wem gehört heute was? und wird das genannt?
Fragen wir mal beim Katasteramt!

In einer zinsbefreiten Welt
raubt nicht einer dem andern das Geld
um es dann einer Bank zu geben
Wir nutzen es lieber gemeinsam zum Leben

Ich geh davon aus, es ist an uns selbst
Zuerst einmal all das zu durchschauen
Dann wird aus dem Hamster in uns ein Held
Und wir lernen uns wieder zu vertrauen

Ich weiß es ist letztlich an uns selbst
Den Teil in uns in Heilung zu bringen
der glaubt so funktioniere die Welt
Keiner muss leisten, schuften und ringen

Nur unser falscher Stolz muss sterben
Kein Geld der Welt macht dich frei
Erfolg ist wenn wir kreativ werden
Dann steht die Kraft der Seele uns bei